Logo der Hamburger Bio-Offensive

 

Liebe Newsletter-Leser:innen,

Es sind bewegte Zeiten ... die Unsicherheit über die Gaspreise und die Verfügbarkeit von Gas treiben uns um, gestiegene Lebensmittelpreise und die Trockenheit in der Landwirtschaft in ganz Europa bereiten uns Kopfzerbrechen. Klimaschutz und Ernährungssicherheit rücken nochmal mehr in den Fokus. Auch wenn wir mit etwas Sorge in die Zukunft blicken, es bleibt die Hoffnung, dass wir mit unserem Tun, mit der Ökologische Landwirtschaft und entsprechendem Wissen, einen wertvollen Beitrag leisten können, im Hinblick auf Klimaschutz und Ernährungssouveränität.

Wir haben wieder spannende Beiträge z.B. über Kleegraskompostierung,Tipps zum Klimaschutz und einen Rückblick auf die NORLA für Sie zusammen gefasst.

Wir möchten Sie besonders auf zwei Veranstaltungen hinweisen und freuen uns über zahlreichen Anmeldungen!

Wir freuen uns, wenn Sie sich weiterhin mit Freude über den Ökolandbau informieren.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Christiane Ringler-Jahn,

Projektmitarbeiterin Hamburger Bio-Offensive

 

 
 
 

"Neuer Termin, Veranstaltung: Direktvermarktung"

Es gibt noch freie Plätze für die Veranstaltung zur Direktvermarktung:

Teilnahme lohnt sich!

Direktvermarktung als Chance der Qualitätsvermittlung und Inwertsetzung landwirtschaftlicher Produkte

26.09.2022, 11:00 Uhr – 14:30 Uhr

Ort: Kompetenz- und Beratungszentrum für Landwirtschaft und Gartenbau

Brennerhof 123, 22113 Hamburg

Programm:

11:00-11:20 Uhr             Vorstellung Hamburger Bio-Offensive

                                        Christiane Ringler-Jahn, Hamburger Bio-Offensive

11:20-12:05 Uhr             Einstieg und Chancen der

                                        (Bio-)Direktvermarktung

                                        Carmen Maier, Bioland

12:05-12:20 Uhr             Pause

12:20-13:05 Uhr             Wirtschaftlichkeit von Hofläden und

                                        Vorstellung des KennDi-Tools
                                        zur betriebswirtschaftlichen Auswertung

                                        Carmen Maier, Bioland

ab 13:05 Uhr                   Fahrt zum „Hoflieferant“

13:30-14:30 Uhr             Betriebsführung bei dem

                                        Bio-Lieferservice „Hoflieferant“  

                                        Markus Marquardt, Gärtnermeister

                                        und Geschäftsführer


Bei Interesse können Sie hier mehr Informationen finden oder sich direkt bei der Projektmitarbeiterin Christiane Ringler-Jahn anmelden

(Telefon:  0171 6982128, Mail: Christiane.Ringler-Jahn@oekolandbau-hh.de)

 

Kleegraskompostierung

Bild: Netzwerk Ökolandbau SH

Wie lässt sich Kleegras gemeinsam mit weiteren Substraten ohne größere Stickstoffverluste kompostieren? Dazu haben Forschende der Universität Kassel ein praxisnahes Video zusammengestellt. Sie präsentieren darin auch Feldversuche mit kleegrasbasierten Düngemitteln wie Silage, Pellets, Gärresten und frisch geerntetem Kleegras. Der 36-minütige Film ist Teil eines Forschungsprojektes, in dem Wissenschaftler:innen neue Ansätze zur internen Kleegrasverwertung auf viehlosen Bio-Betrieben entwickelt haben.

Die Verwertung von Kleegras hat stark an Bedeutung gewonnen, da immer mehr Bio-Betriebe viehlos oder mit geringem Tierbesatz arbeiten. Auch wenn Kleegras nicht als Futter genutzt wird, ist der Anbau für diese Betriebe sinnvoll. Denn der Kleegrasanbau erhält und fördert die Bodenfruchtbarkeit und bindet zusätzlichen Stickstoff, den die nachfolgende Kultur verwerten kann.
 

Mehr Bio-Lebensmittel in Kommunen

Bild: Netzwerk Ökolandbau

Die Fachtagung  „Mehr Bio-Lebensmittel in Kommunen“ des Netzwerks Ökolandbau Schleswig-Holstein findet am Donnerstag, den 15. September von 10.00-14.30 Uhr in der Räumen der mmhio GmbH, in Kiel statt. Anhand von Vorträgen und Beispielen aus der Praxis wird aufgezeigt, welche wichtigen Aspekte es rund um Beschaffung, Kosten und Organisation von Bio-Lebensmitteln in der Gemeinschaftsverpflegung gibt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Verantwort­lichen der Verpflegung und Beschaffung in kommunalen Verwaltungen und bei freien Trägern, an politische Entscheidungsträger:innen und Küchenleitungen aus Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung.

Es ist auch eine tolle Möglichkeit sich mit anderen Akteuren aus der Branche auszutauschen!

Hier gehts zum Programm und der Anmeldung!

Eine Teilnahme ist auch noch kurzfristig persönlich bzw. online möglich!

 

Praktische Tipps zum Klimaschutz

Bild: Hamburger Bio-Offensive

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat in der Broschüre „Landwirtschaft und Klimaschutz“ konkrete Tipps zusammengestellt, um Emissionen zu reduzieren und landwirtschaftliche Böden und Wälder als Kohlenstoffsenke zu erschließen. Auf 56 Seiten gehen die Autor:innen auf Handlungsfelder des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung ein. Sie beschreiben Optionen und Zusammenhänge, um beispielsweise Stickstoffeinträge zu senken, Emissionen aus der Tierhaltung zu reduzieren oder für Humusaufbau zu sorgen. Hinweise auf Förderprogramme und weiterführende Informationen runden die Broschüre ab.

 

Rückblick Norla 2022

Bild: Netzwerk Ökolandbau SH

Auf über 500 qm versammelten sich am Wochenende die Bio-Anbauverbände Bioland, Demeter, Naturland und Biopark sowie der Ökoring Versuchs- und Beratungsring im Norden auf dem großen Bio-Areal der diesjährigen NORLA. Neben Informationen über ihre Aktivitäten und Beratungsangebote standen sie für Fragen zu Verfügung – Umstellungsinteressierte waren herzlich willkommen.

Gut Rosenkrantz stellte das Angebot an Bio-Futtermitteln und Saatgut für den Ökolandbau vor. Über Hack- und Striegeltechnik informierten Mitarbeiter der Firma DITTEC, es wurden einige moderne Geräte ausgestellt.

Das Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein präsentierte die zweite Auflage der Broschüre „Ökologischer Landbau in Schleswig-Holstein“, die an die neuen Rechtsvorschriften zum Ökolandbau angepasst wurde und einen praktischen Leitfaden zur Umstellung gibt. Die Broschüre hat bisher eine sehr gute Resonanz erfahren und beinhaltet wertvolles Wissen zum Ökolandbau, u.a. typische Betriebsschwerpunkte in SH sowie Verarbeitungs- und Vermarktungsmöglichkeiten. Über die ökologische Apfelzüchtung informierte „Das Apfelschiff“ und bot besondere Bio-Äpfel zur Verköstigung an.

Erstmals gab es dieses Jahr ein gastronomisches Angebot in Bio-Qualität mit dem Bierwagen von Czernys Küstenbrauerei und der Bäckerei Lorenzen aus Joldelund mit Kaffee, Torte und Kuchen.

 

 
 
 
 

25.07.2024

Effiziente und wassersparende Bewässerung im Gemüsebau

Das Seminar will mit zwei unterschiedlichen Betrieben die aktuellen Bewässerungstechniken darstellen, …

Ahrensburg | Gut Wulfsdorf

 

08.08.2024

Milchkuh- und Rinderhaltung im Klimawandel - Innovative Konzepte zu Klimaschutz und –anpassung

Klimawandel und Umweltzerstörung sind existenzielle Bedrohungen für Europa und die Welt. Die Tierhaltung trägt…

| online

 

13.08.2024

Agroforst auf Ackerflächen

Die zunehmenden Wetterextreme und klimatischen Veränderungen erfordern eine Umorientierung in der Landwirtschaft hin zu…

Kropp | Hof Fuhlreit

 

29.08.2024

Norla

74. Norddeutsche landwirtschaftliche Fachausstellung und Verbrauchermesse

Rendsburg | Messegelände Rendsburg

 

12.09.2024

Kochen mit Getreide und Hülsenfrüchte

Getreide und Hülsenfrüchte sind vollwertig, nährstoffreich, liefern gutes pflanzliches Eiweiß, sind sättigend, günstig,…

| Online per Zoom

 

14.09.2024

Praktikertag rund um Milchvieh und Mutterkühe

Informationen

++Veranstaltungshinweis++

Herzliche Einladung an alle Landwirtinnen und Landwirte sowie Interessierte…

Stadland | Hof Butendiek

 

15.09.2024

GREEN MARKET

Hier treffen Direktvermarkter, Genussmanufakturen und Besucher aufeinander. Produzenten freuen sich auf einen Schnack,…

| Hafenspitze Eckernförde

 

23.09.2024

Gemeinsame Online-Veranstaltung des NQZ und der Vernetzungsstellen Schulverpflegung

Zu Tisch bitte! "Wie wir Kinder und Jugendliche für Schulessen begeistern"

|

 

26.09.2024

Fachtag Bio-Recht 2024

Versierte Referierende aus dem Bio-Bereich informieren über Neuerungen

| online

 

07.10.2024

Aktionstage: Wirksam in Wertschöpfungsketten

Aktionstage für Menschen, die Wertschöpfungsketten für Bio-Lebensmittel aufbauen.

Berlin-Neukölln | Berlin Global Village