Das Projekt Hamburger Bio-Offensive

Das Projekt Hamburger Bio-Offensive ist ein Projekt der Landesvereinigung Ökologischer Landbau Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. (LVÖ) und richtet sich an Betriebsleiter/innen der Hamburgischen Landwirtschaft und des Gartenbaus.

Durch umfassende Informationen soll die Umstellungsbereitschaft auf die biologische Wirtschaftsweise in Hamburg erhöht werden. Auf Veranstaltungen, Exkursionen und Tagungen werden fachliche Fragestellungen und mögliche Vermarktungsperspektiven vorgestellt und vertiefend erörtert. Dabei werden verschiedenen Akteure aus Handel, Vermarktung und Erzeugung einbezogen, um einen Austausch anzuregen und gegebenenfalls neue Absatzwege zu generieren.

Wir greifen Problemstellungen und Anregungen auf, die im Austausch mit den Landwirten, Gärtnern und Institutionen deutlich werden, und versuchen u.a. durch Vermittlung von Kontakten oder Organisation von Fachgesprächen zur Weiterentwicklung des Ökolandbaus in Hamburg beizutragen.

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter in dem wir zu unseren Veranstaltungen und Exkursionen einladen und Sie zu aktuellen Projektgeschehnissen auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich einfach hier an!

Die Hamburger Bio-Offensive bietet jedem landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Betrieb Hamburgs unverbindliche Betriebschecks und gegebenenfalls Umstellungsberatungen an. Diese kostenfreien Instrumente unterstützen die Betriebsleiter/innen bei der Auseinandersetzung mit der ökologischen Wirtschaftsweise als Perspektive für den eigenen Betrieb und begleiten gegebenenfalls die ersten Schritte in die Umstellung.

In regelmäßigen Abständen lädt die Hamburger Bio-Offensive alle Bio-Landwirt/innen und Bio-Gärtner/innen der Stadt zu Vernetzungstreffen ein. Somit möchten wir die bestehenden Bio-Betriebe stärken und gemeinsam den Ausbau der ökologischen Bewirtschaftung in Hamburg vorantreiben.

Gefördert wird das Projekt von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) der Freien und Hansestadt Hamburg.